OSTEOPATHIE

Osteopathie ist eine sanfte manuelle Methode, die die Dysfunktionen im Körper aufspürt und sie korrigiert.

Eine Bewegunseinschränkung kann in Muskulatur, Knochen, Faszien, Sehnen, Bindegewebe vorkommen.
Also in allen anatomischen Strukturen.

Der Osteopath gibt dem Körper einen Impuls, die Selbstheilungskräfte einzusetzen und gibt ihm dadurch
die Möglichkeit sich selbst zu heilen.

Eine Zusammenarbeit mit Hufschmidt, Tierarzt, Sattler, Reiter und Trainer ist sinnvoll.



Eine osteopathische Untersuchung/ Behandlung ist empfehlenswert bei:

- Taktfehlern
- Lahmheiten --> sollte vorher vom Tierarzt abgeklärt werden
- Schlechter Beugung / Stellung
- Steifheit
- Rückenproblemen
- Widersetzlichkeit
- Schlecht heilendes Narbengewebe
- Leistungsabfall
- Schlechte Kopf-, Hals-Schweifstellung
- Sattel-Gurtzwang
- Verhaltensveränderungen (Durchgehen, Steigen, Bocken, Head-Shaking)
- Als Begleittherapie in der Rekovaleszenzphase oder einfach als "Sicherheitscheck" zur Vorsorge.