Hallo liebe Vio,                                                                                                         16.08.2019

dank Dir geht's mir seit Wochen wieder besser. Seit der 1. Stunde bei dir bin ich wieder fideler, aufgeweckter und auch nach längerem Toben mit meinem besten Kumpel Ole (ein Boxer) habe ich kein Humpeln mehr oder schlechtes Aufstehen nach längerem Liegen. Am Liebsten benutze ich das Unterwasserlaufband, denn ich liebe Wasser. Außerdem machst du mir da immer Komplimente, das ich das "super" mache.

Nachdem die Tierklinik mich im Februar schon operieren wollte, ich mich aber strikt geweigert habe, ist jetzt alles durch dich wieder viel besser. Auch Muskeln habe ich schon aufgebaut. Vielen lieben Dank!

Und ich komme gerne wieder, denn die "Streicheleinheiten" (Massagen) sind auch wundervoll. Ich werde dich gerne weiter empfehlen.

Die allerliebsten Hundegrüße

von Bully Spikey (Herrchen Ringo, Frauchen Martina und Frenchischwester Liberty)



 

Hund gesund!
 
Eric 5 Jahre
       
       

Amy 9 Jahre
    Liebe Vio,
unsere neun Jahre Amy hatte einen Kreuzbandriss. Sie wurde operiert und zur Nachbehandlung waren wir bei Dir zur Therapie.

Amy bekam Massagen, Unterwasserlaufband, und wir haben auch zu Hause nach Deiner Anleitung jeden Tag Übungen gemacht.

Heute waren wir mit Amy zur Nachuntersuchung bei unserer Tierärztin. Beim Röntgen konnte man sehen, dass die Platte super sitzt und alles auch sehr gut verheilt ist. Die Muskeln sind auch sehr schön aufgebaut.

Liebe Vio, vielen Dank für Deine tolle Unterstützung.
Wir werden Dich immer gerne weiterempfehlen.

Liebe Grüße von Brigitte
 
       
       
       
       
 

Liebe Vio,
dank dir geht es mir wieder prima! Habe mich gerne von dir kneten lassen und das Planschen im Wasser war auch super!

Komme gerne wieder!

Liebe Grüße

Lilly
       














Calimero 19 Jahre
    Liebe Vio,
du kannst dir gar nicht vorstellen, wie dankbar ich dir bin!

Dank dir hat Calimero wieder Freude am Leben und ist trotz Opi-Alter (19 Jahre) so lebensfroh wie schon lange nicht mehr. Das habe ich dir zu verdanken. Als du im Juni das erste Mal zu uns gekommen bist, hast du einen Criollo-Wallach kennengelernt, der zwar einen runden Heubauch hatte, dem jedoch alles an Muskulatur fehlte. Rückenlinie – knochig. Vorhandene Muskulatur – angespannt bis zum geht nicht mehr.

Du hast mir von Anfang an klar gesagt, dass man Calimero wieder hinbekommt – aber nur, wenn wir beide zusammen arbeiten und ich die (Massage-)Hausaufgaben, die du mir gibst, auch mache.

Und siehe da: Wir haben es tatsächlich geschafft. 5 Monate später läuft Calimero seine erste Jagd, ist lauffreudig bis zum geht nicht mehr und denkt sich immer wieder neuen Quatsch aus. Du meintest zwar, dass wir ihn nicht mehr ganz jung bekommen, aber Calimero sieht das anders und hüpft wie ein 4-Jähriger durch die Gegend. Es ist ganz großes Kino, ihn so glücklich zu sehen.

Daher bleibt mir nur eins: DANKE zu sagen! <3

Liebe Grüße, Aylin & Calimero
 

















   
       
       

Lucy, 6 Jahre
    Sehr geehrte Frau Selent,

es geht um meine Hündin LUCY. Nach langer Zeit -Tierarzt und Tierklinikbesuche wegen lahmen am Vorderlauf. Zunächst hatte jeder Tierarzt immer am linken Vorderlauf die Ursache bezgl. des Lahmens (Hinken) gesucht. Immer wieder wurde am linken Vorderlauf gesucht. Schmerztabletten versucht - Kortison versucht - alles wieder nach paar Tagen abgesetzt da kein Erfolg zu sehen war. Die Hündin war am Hinken und zwar so schlimm das der Hund förmlich wegknickte. Aufstehen nach längerem Liegen eine Qual. Eine Tierärztin schickte mich mit dem Hund zur Physiotherapeutin Frau Selent in Hausen/ Obertshausen.

Frau Selent kam nach kurzer Begutachtung zu dem Schluss das es nicht der linke Vorderlauf sondern der rechte Vorderlauf es ist, der Probleme macht und schickte mich mit dem Hund zum Röntgen - um die rechte Seite zu durchleuchten. Dies führte uns über die Tierärztin zum Orthopäden (Tierklinik Orthopädie / Niederrad). Dieser machte Röntgenaufnahmen vom gesamten Bewegungsapparat des Tieres. Außer leichter Arthrose an den Gelenken wurde nichts Besonderes gefunden. Das Tier war schon einseitig verzogen durch die Schonung des rechten Vorderlaufes!

Eine Ultraschalluntersuchung ergab schließlich eine Sehnenscheidenentzündung, die schon sehr lange bestanden hatte mit Kalkablagerungen im Muskelgewebe. Schließlich und endlich trat eine Besserung nach etwa 3 Wochen in Zusammenhang mit Physio und Medikation zustande kam!

Ich bin sehr zufrieden, dass es mit meiner Hündin wieder aufwärts geht und bedanke mich auf diesem Wege bei Frau Selent. Ohne Ihre Hilfe würde der Hund immer noch falsch behandelt werden.
 
       









Hallo Vio, Paula geht es sehr gut.
Vielen Dank für Deine tolle Arbeit!